4-Vernetzung.png

Institutionelle Vernetzung:
Nationale und internationale Kooperationen

In Bezug auf die vielschichtigen Kooperationsbeziehungen, die das GWZO unterhält, sind die Kooperationsverträge mit Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die das Zentrum als Ganzes betreffen, in den Blick zu nehmen, sowie auch Kooperationen, die von den Projektgruppen und einzelnen Mitarbeitern realisiert werden. Auf der Basis dieser z. T. langjährigen Verbindungen wurden wiederholt erfolgreich sowohl Nachwuchswissenschafter als auch Gastwissenschaftler für die Projektgruppen rekrutiert.

Die von den Projektgruppen etablierten Kooperationen betreffen ein weites Spektrum von Forschungs- und Vernetzungsaktivitäten. Sie reichen von gemeinsamen Projektanträgen bei nationalen wie internationalen Forschungsförderern, über Konferenzpanels, Tagungen und Publikationen bis hin zu Sommerschulen und Ausstellungen. Überaus positiv für die Vertretung des GWZO auf internationaler Ebene wirkt sich die Tatsache aus, dass mehrere Mitarbeiter aktiv an den europaweiten Kooperationsverbünden wie dem "European Network in Universal and Global History (ENIUGH)" dem "European Thematic Network for History CLIOHnet" teilhaben sowie in den Leitungsgremien der "Association Internationale d'Histoire Contemporaine de l'Europe" und der "Commission Internationale des Etudes Historiques Slaves" (beide dem CISH affiliiert) tätig sind.

Kooperationsverträge mit:

Weitere Kooperationspartner:

Deutschland:

Ostmitteleuropa: