Slackened Saturday: Quatschetymologie

Kilian Evang schreibt im (immer wieder empfehlenswerten) Texttheater über Quatschetymologie ("eine Erklärung über den Ursprung eines Wortes (..), die nicht stimmt, einem aber gut in den Kram passt."). Es ist eine dieser Gelegenheiten, bei der man endlich ein Wort für ein Phänomen findet, dass man irgendwie schon bemerkt hatte, bei Priestern nämlich:

"Bei all dem Strahlen, das von George Clooney, Madonna oder Drew Barrymore auszugehen scheint", schloss sie sinngemäß, "sollten wir eines nicht vergessen: Sterne leuchten nicht aus eigener Kraft. Sie reflektieren nur das Licht der Sonne." FAIL.