Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium

Prof. Dr. phil. Conrad Oskar Emil Weygand

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N00873

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N00873

geb. 08.11.1890 in Leipzig
gest. 18.04.1945 in Leipzig
PND: 101349106

Lebenslauf

Studium

  • 1910-1914 Studium: Chemie in Leipzig

Qualifikation

  • 1922 Promotion zum Dr. phil. in Chemie an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: [I.] Über isomere Salze aus acetessigesterähnlichen Verbindungen. [II.] Über die Reaktion des Propiophenons mit aromatischen Aminen.
  • 1925 Habilitation fĂźr Chemie an der Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: [I.] Beiträge zum Konstitutionsproblem der Keto-enole aus 1,3-Diketonen. [II.] Über die Reaktion des Hydroxylamins mit Enoläthern und Acetylenketonen und über eine neue konstitutiv eindeutige Isoxazolsynthese.

Akademische Karriere

  • 1925-1930 PD fĂźr Chemie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1930-1936 nichtplanmäßiger außerordentlicher Professor fĂźr Chemie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1936-1945 planmäßiger außerordentlicher Professor fĂźr Organische Chemie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Abteilung der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der NSDAP

Publikationen (Auswahl)

  • Organisch-chemische Experimentierkunst, Leipzig 1938.
  • Chemische Morphologie der FlĂźssigkeiten und Kristalle, Leipzig 1941.
  • Deutsche Chemie als Lehre vom Stoff, Halle a.S. 1942.

Weitere Informationen

  • 1914-1919 Teilnahme am Ersten Weltkrieg
  • 1921-1930 Assistent von Arthur Hantzsch
  • 1945 als Kommandant einer Volkssturmeinheit gefallen
  • Vertreter der "Deutschen Chemie"

Biographische, autobiographische Literatur

  • Remane, Horst, Conrad Weygand (1890-1945). Ein Vertreter der "Deutschen Chemie", in: Pohl, Gerhard W. (Hrsg.), Naturwissenschaften und Politik. Schwerpunkt: die Jahre 1933-1955, Innsbruck 1996, S. 81-89.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA II, Fiche 1397, 288-291; KĂźrschner 1931, Sp. 3254.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Conrad Oskar Emil Weygand
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Weygand_379
Datum: 17.04.2014

Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.