Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium

Prof. Dr. rer. nat. habil. Cornelius Weiss

Lebensdaten

Universitätsarchiv Leipzig, N02741

Bildquelle: Universitätsarchiv Leipzig, N02741

geb. 14.03.1933 in Berlin

Konfession: evangelisch-lutherisch
PND: 103073582

Lebenslauf

Studium

  • 1953-1960 Studium: Chemie in Minsk, Rostow und Leipzig

Qualifikation

  • 1964 Promotion zum Dr. rer. nat. in Organischer Chemie an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Ăśber Wasserstoff-Isotopenaustauschreaktionen des Azulens.
  • 1973 Promotion B zum Dr. sc. nat. in Theoretischer Chemie an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Studien zum Anwendungsbereich quantenchemischer Reaktivitätsindizes.

Akademische Karriere

  • 1970-1989 Dozent fĂĽr Theoretische Chemie an der Sektion Chemie der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1989-1992 aoProf fĂĽr Theoretische Chemie an der Sektion Chemie der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1992-1994 Professor fĂĽr Theoretische Chemie an der Fakultät fĂĽr Mathematik und Naturwissenschaften der Universität Leipzig
  • 1994-1997 Professor fĂĽr Theoretische Chemie an der Fakultät fĂĽr Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig

Ämter

  • 1991-1997 Rektor der Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Ordentliches Mitglied der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig seit 1996

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der SPD seit 1997

Weitere Informationen

  • 1946-1955 in der Sowjetunion interniert
  • Auszeichnungen: 1982 Humboldt-Medaille in Gold, 1995 Officier dans l’Ordre des Palmes Academiques, 1998 Ehrenmedaille der Stadt Leipzig, 1999 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
  • 1989/90 MitbegrĂĽnder der „Initiativgruppe zur demokratischen Erneuerung der Universität Leipzig“
  • 1994-1999 Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz
  • 1999-2009 Mitglied und Alterspräsident des Sächsischen Landtags
  • 2004-2007 Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion
  • verheiratet, drei Kinder

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

Eigene Angaben.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Cornelius Weiss
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Weiss_1071
Datum: 23.07.2014

Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.