Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium

Prof. Dr. sc. oec. Werner Paul Schmidt

Lebensdaten

geb. 18.10.1939 in BrĂĽnn

Konfession: konfessionslos
PND: 120154781

Lebenslauf

Studium

  • 1961-1965 Studium der Politischen Ă–konomie an der Karl-Marx-Universität Leipzig

Qualifikation

  • 1969 Promotion zum Dr. rer. oec. in Politischer Ă–konomie an der Humboldt-Universität Berlin
    Titel der Arbeit: Entwicklungstendenzen der Widersprüche zwischen Anarchie und Planmäßigkeit in der imperialistischen Wirtschaft, dargestellt an der Entwicklung staatsmonopolistischer Teilplanungen in der westdeutschen Güterverkehrswirtschaft in den Jahren 1958 bis 1968.
  • 1980 Promotion B zum Dr. sc. oec. in Politischer Ă–konomie an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die Wirkung der Infrastruktur auf die Bewegung der kapitalistischen Produktionsverhältnisse.

Akademische Karriere

  • 1980-1983 Hochschuldozent fĂĽr Politische Ă–konomie an der Sektion Mathematik der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1983-1990 ordentlicher Professor fĂĽr Politische Ă–konomie an der Sektion Mathematik der Karl-Marx-Universität Leipzig

Ämter

  • 1989-1990 stellvertretender Direktor fĂĽr Forschung an der Sektion Marxismus-Leninismus der Karl-Marx-Universität Leipzig

Publikationen (Auswahl)

  • Die Rolle der Entwicklung der Infrastruktur bei der Verschärfung der WidersprĂĽche der kapitalistischen Reproduktion, Kiew 1975.
  • Erfahrungen und Probleme bei der Vermittlung der politischen Ă–konomie an den Hochschulen der DDR, Kiew 1975.
  • (Mithrsg.), Jugendlexikon Politische Ă–konomie, Leipzig 1981.
  • (Red.), Globalprobleme der Gegenwart und ihre Einordnung in Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Politischen Ă–konomie des Kapitalismus, Leipzig 1984.
  • Erfolgsbausteine. Erfolgreiches Denken und Handeln, Wismar 2007.

Weitere Informationen

  • 1945-1953 Zentralschule Brattendorf
  • 1953-1957 Ausbildung als Unterstufenlehrer am Institut fĂĽr Lehrerbildung "7. Oktober" in Meiningen
  • 1957-1958 Lehrer in der Grundschule/Polytechnischen Oberschule Heldburg
  • 1958-1960 NVA-Grundwehrdienst (Gefreiter)
  • 1960-1961 Lehrer in Biologie, Mathematik, Deutsch und Sport an der Polytechnischen Oberschule Heldburg
  • 1965-1969 Studium der Politischen Ă–konomie an der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1968-1969 Weiterbildung von Lehrkräften am Franz-Mehring-Institut der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1969-1970 wissenschaftlicher Assistent am Institut fĂĽr Marxismus/Leninismus der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1970-1980 wissenschaftlicher Oberassistent am Institut fĂĽr Marxismus/Leninismus der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1975 Weiterbildungslehrgang am Institut fĂĽr Aus- und Weiterbildung von Kadern
  • 1977-1980 stellvertretender Vorsitzender der Fachkommission Politische Ă–konomie an der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • Auszeichnungen: 1977 Pestalozzi-Medaille in Silber
  • 1978-1990 Leiter der Fachgruppe Politische Ă–konomie in der Lehrgruppe Mathematik/Naturwissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1985-1990 Leiter des Wissenschaftsbereiches Politische Ă–konomie an der Sektion Marxismus-Leninismus der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1987-1990 Leiter der Forschungsgruppe "Imperialismustheorie" an der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1988 Gastprofessur an der Universität Ho-Chi-Minh-Stadt
  • 1990 Abberufung auf Basis des Ministerratsbeschluss vom 23.05.1990
  • 1991-2004 Dozent fĂĽr Betriebswirtschaft und Recht mit Lehraufträgen fĂĽr öffentlich-rechtliche sowie private Bildungsinstitute

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

UAL, PA 3211; UAL, PA-A 50880; BArch, DR 3/6821; eigene ergänzende Angaben.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Werner Paul Schmidt
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Schmidt_2845
Datum: 23.09.2014

Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.