Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium

Prof. Dr. sc. phil. Klaus-Peter Matschke

Lebensdaten

geb. 15.05.1938 in Liegnitz

PND: 128881623

Lebenslauf

Studium

  • 1957-1962 Studium der Geschichte und Altphilologie an der Karl-Marx-Universit├Ąt Leipzig

Qualifikation

  • 1967 Promotion zum Dr. phil. in Geschichte an der Karl-Marx-Universit├Ąt Leipzig
    Titel der Arbeit: Fortschritt und Reaktion in Byzanz im 14. Jahrhundert. Konstantinopel w├Ąhrend des B├╝rgerkrieges 1341-1347.
  • 1977 Promotion B zum Dr. sc. phil. in Byzantinischer Geschichte an der Karl-Marx-Universit├Ąt Leipzig
    Titel der Arbeit: Die Schlacht bei Ankara und das Schicksal von Byzanz. Studien zur sp├Ątbyzantinischen Geschichte zwischen 1402 und 1422.

Akademische Karriere

  • 1977-1986 Hochschuldozent f├╝r Geschichte des Mittelalters an der Sektion Geschichte der Karl-Marx-Universit├Ąt Leipzig
  • 1986-1990 ordentlicher Professor f├╝r Allgemeine Geschichte des Mittelalters an der Sektion Geschichte der Karl-Marx-Universit├Ąt Leipzig
  • 1991-1994 Professor f├╝r Mittelalterliche und Byzantinische Geschichte an der Fakult├Ąt f├╝r Philosophie und Geschichtswissenschaft der Universit├Ąt Leipzig
  • 1994-2003 Professor f├╝r Mittelalterliche und Byzantinische Geschichte an der Fakult├Ąt f├╝r Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universit├Ąt Leipzig

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der SED
  • Mitglied im FDGB
  • Mitglied der FDJ 1956-1962

Publikationen (Auswahl)

  • (Hrsg.) Die byzantinische Stadt im Rahmen der allgemeinen Stadtentwicklung. Referate und Diskussionen der Byzantinischen Fachkonferenz in Leipzig, 9. bis 11. Januar 1990, Leipzig 1995.
  • Das sp├Ątbyzantinische Konstantinopel. Alte und neue Beitr├Ąge zur Stadtgeschichte zwischen 1261 und 1453, Hamburg 2008.
  • Der Untergang einer Gro├čmacht. Thesen und Hypothesen zur Stellung von Byzanz in einer vergleichenden Niedergangsgeschichte von Staaten und Gesellschaften, in: ZfG 37 (1989), S. 890-904.
  • (mit Franz Hermann Tinnefeld) Die Gesellschaft im sp├Ąten Byzanz. Gruppen, Strukturen und Lebensformen, K├Âln-Weimar-Wien 2001.
  • Das Kreuz und der Halbmond. Die Geschichte der T├╝rkenkriege, D├╝sseldorf-Z├╝rich 2004.

Weitere Informationen

  • 1944-1945 Volksschule Liegnitz, 1947-1952 Grundschule Tilkerode, 1952-1956 Oberschule in Hettstedt und Mansfeld
  • 1945-1947 Rabishau bei Hirschberg/Schlesien
  • 1947 Umsiedlung nach Tilkerode/Hettstedt
  • 1962-1967 wissenschaftlicher Assistent und Lehrbeauftragter f├╝r Allgemeine Geschichte des Mittelalters an der Karl-Marx-Universit├Ąt Leipzig
  • 1967-1969 wissenschaftlicher Oberassistent am Institut f├╝r Allgemeine Geschichte, Abteilung Allgemeine Geschichte des Mittelalters
  • 1969-1977 wissenschaftlicher Oberassistent am Lehrstuhl f├╝r Allgemeine Geschichte des Feudalismus bis 1500

Biographische, autobiographische Literatur

  • Kolditz, Sebastian / M├╝ller, Ralf C., Geschehenes und Geschriebenes. Studien zu Ehren von G├╝nther S. Henrich und Klaus-Peter Matschke, Leipzig 2005.
  • Mertens, Lothar, Lexikon der DDR-Historiker. Biographien und Bibliographien zu den Geschichtswissenschaftlern in der DDR, M├╝nchen 2006, S. 413 f.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

UAL, PA 3174; Eigene Angaben.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Klaus-Peter Matschke
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Matschke_1714
Datum: 02.09.2014

Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.