Workshop "Empirisches Arbeiten mit Lernkorpora und ihre Erstellung"

Am 13. Mai 2011 fand der Workshop "Empirisches Arbeiten mit Lernkorpora und ihre Erstellung" am Herder-Institut statt.

In dem Wokshop wurden drei Lernerkorpora detailliert vorgestellt. Der Fokus lag dabei auf der Erstellung, Aufbereitung (vor allem Annotation) und auf dem Arbeiten mit den Korpora. Es wurde auf die Unterschiede in der Aufbereitung und der Arbeit einerseits mit den Korpora der gesprochenen vs. geschriebenen Sprache, und andererseits mit den muttersprachlichen Korpora vs. Lernerkorpora eingegangen. Die Möglichkeiten und Grenzen der Arbeit mit Korpora wurden diskutiert, ebenso wie das Thema, welche wisseschaftliche Fragestellungen mit Hilfe von Korpora (und welchen) untersucht werden können.

Am Nachmittag erfolgte die Einarbeitung der Teilnehmer in das FALKO-Korpus und die Arbeit mit dem Annis2 System.

Programm


Zeit Thema Ort
9.00 - 9.15 Uhr Einführende Worte
Prof. Tschirner, Herder-Institut, Universität Leipzig

HS 17, HSG
9.15 - 10.45 Uhr Korpus des Tschechischen als Fremdsprache
Prof. Dr. Sebesta, doc. Petkevic
HS 17, HSG

10.45 - 11.00 Uhr


Pause
 
11.00 - 12.30 Uhr Korpus Gesprochene Wissenschaftssprache
Prof. Fandrych, Frau Slavcheva, Frau Meißner
HS 17, HSG

12.30 - 13.15 Uhr


Mittagessen
 
13.15 - 14.15 Uhr FALKO Korpus
Prof. Anke Lüdeling, Herr Reznicek

PC-Pool Mitte,
SG Keller/EG
14.30 - 16.15 Uhr Vortrag mit Einarbeitung  

Dieser Workshop wurde finanziert von der Research Academy Leipzig (RAL).

 

 

zurück