Herder-Institut

Geisteswissenschaftliches Zentrum
  • Geisteswissenschaftliches Zentrum
Das Herder-Institut wurde 1951 gegründet und ist heute Teil der Philologischen Fakultät der Universität Leipzig. Es gehört zu den angesehensten und traditionsreichsten Einrichtungen in den deutschsprachigen Ländern im Bereich der Forschung und der Lehre von Deutsch als Fremdsprache (DaF).

Im Rahmen der Umstellung auf das Bologna-System bieten wir einen grundständigen Bachelor- und einen darauf aufbauenden („konsekutiven") Masterstudiengang „Deutsch als Fremdsprache" an. Im Rahmen des Masterstudiengangs können die Schwerpunkte „Linguistik / Angewandte Linguistik", „Landeskunde / Kulturstudien / Literaturwissenschaften", „Didaktik / Methodik" und „Phonetik / Phonologie" studiert werden.

Weiterhin bieten wir als erstes Institut deutschlandweit einen binationalen Promotionsstudiengang „Deutsch als Fremdsprache / Transcultural German Studies" gemeinsam mit der University of Arizona (USA) an. mehr...

Ab dem Wintersemester 2008/2009 bietet das Herder-Institut für besonders motivierte und qualifizierte Graduierte der Fächer Deutsch als Fremdsprache und Germanistik sowie verwandter Studiengänge folgende binationale Masterstudiengänge an:

  • „Deutsch als Fremdsprache im arabisch-deutschen Kontext" in Kooperation mit der Ain-Schams Universität Kairo / Ägypten mehr...
  • "Deutsch als Fremdsprache: Estudos interculturais de língua, literatura e cultura alemãs" in Kooperation mit der Universität Federal do Paraná / Brasilien mehr...
  • „Deutsch als Fremdsprache im lateinamerikanischen  Kontext" in Kooperation mit der Universidad de Guadalajara / Mexiko  mehr...
  • „Deutsch als Fremdsprache - Estudios contrastivos de lengua, literatura y cultura alemanas" in Kooperation mit der Universidad de Salamanca / Spanien.  mehr...
  • "Deutsch als Fremdsprache im deutsch-afrikanischen Kontext" in Kooperation mit der Stellenbosch University / Südafrika mehr...

Zurzeit sind am Herder-Institut etwa 800 Studierende eingeschrieben, davon sind ungefähr 300 aus dem Ausland. Sie werden von vier ProfessorInnen sowie 20 wissenschaftlichen MitarbeiterInnen und Lehrbeauftragten betreut. Desweiteren sind am Institut zurzeit ca. 40 DoktorandInnen und drei Verwaltungsmitarbeiterinnen tätig.

 

zurück